Über uns

 

Lernen Sie uns näher kennen. Auf der linken Seite finden Sie Informationen rund um unsere Kleingartensparte.

 

Wir haben im November 2011 das 80-jährige Bestehen unserer Kleingartensparte Freiheit gefeiert.

 

Aus der Geschichte:

Am 11. Oktober 1931 schlossen Magistrat der Stadtgemeinde Köthen und Gründungsmitglieder des Kleingartenvereines einen Pachtvertrag über eine Ackerfläche von 6,2 ha ab. Die Pachtfläche befand sich auf dem Gelände des späteren Militärflugplatzes der sowjetischen Streitkräfte in Köthen. Ein Anliegen für die Verpachtung war übrigens die Unterstützung der Arbeitslosen, die so die Möglichkeit erhielten, Obst und Gemüse anzubauen.

 

Der Bau des Flugplatzes war Grund für die Umsiedlung der Gartenanlage. Auf dem heutigen Gelände zwischen der Maxim-Gorki-Straße und dem Schwarzen Weg gab es zunächst 54 Gärten, die 1947 auf 104 erweitert wurden. Die Gärten haben durchschnittlich eine Größe von 360 m².

 

Seit 1991 sind wir im Vereinsregister als gemeinnütziger Verein als Kleingartensparte Freiheit e.V. Köthen eingetragen. Auch unser Verein hat Nachwuchssorgen: Von den ehemals 104 Gärten werden heute noch 94 kleingärtnerisch genutzt, von denen 5 einen neuen Pächter suchen. Alle Gärten verfügen über einen Strom- und Wasseranschluss.

 

Bei allen Arbeiten im eigenen Garten oder bei der Gemeinschaftsarbeit sind wir bemüht, dass das Vereinsleben nicht zu kurz kommt, z.B. beim gemeinsamen Frühschoppen oder beim Preisskat, Höhepunkt in jedem Jahr ist unser Kinder- und Gartenfest.

 

 

06366 Köthen (Anhalt)

Besucher

Wir sind seit Mai 2011 online!

Im November 2022 besteht die Gartensparte 91 Jahre

 

Druckversion | Sitemap
© Kleingartensparte Freiheit e.V.